Home

Hotelzimmer

Gästezimmer

Geschichte

Anfahrt

Lage

Links

Kontakt


 

 

 

Hotel Adler Durmersheim  

 

Geschichte des Adlers

 

 

 

Hotel Adler Durmersheim


Die ersten geschichtlichen Hinweise findet man bereits im Jahre 1616. Der ‚Adler’ war zunächst Wirtschaft, Herberge und wichtige Haltestation der Postkutschen im Mittelalter. Der Standort im Schnittpunkt der Städte Karlsruhe und Rastatt wurde mit viel Bedacht gewählt. In direkter Nachbarschaft zum Adler wurden sowohl das (ehemalige) Rathaus als auch das Pfarrhaus errichtet. An der Stelle des alten Rathauses befindet sich heute die Zentrale der Raiffeisenbank Südhardt.

Den Geschichtsbüchern ist viel Interessantes über den Adler und seine Wirte
zu entnehmen. So gehörte z.B. zu Zeiten der Badischen Revolution 1848/49
der Adlerwirt Josef Schlick zu den „Tätigsten der revolutionären Partei in Durmersheim“.

In der jüngeren Geschichte des Hotels sind insbesondere die Eheleute Edwin und Helene Vogel zu erwähnen. Sie führten den Adler 33 Jahre lang gemeinsam und überaus erfolgreich. Restaurant und Hotel waren weit über die Grenzen Durmersheims bekannt. Das Gebäude wurde mehrfach renoviert, umgebaut und erweitert. Auch wurde das Nachbargrundstück, mit Weinhandlung und Kelterei Kunz dazugekauft. Dieses Gebäude wurde dann von Grund auf renoviert. Darin befindet sich heute das Bistro „Alte Kelter“.

Nach fast 100 Jahren im Familienbesitz wurde der Adler dann im Jahre 1990 von Familie Vogel verkauft. Danach folgten mehrere Besitzerwechsel und eine recht wechselvolle Geschichte. Seit 2003 ist der Adler im Besitz und unter der Leitung
der Durmersheimer Familie Enderle.

Heute ist der Adler ein gastfreundliches Hotel mit großzügigen und günstigen Zimmern und auf dem besten Wege sich wieder den alten Ruf zu erwerben.